Stellvertretende Fachbereichsleitung Führung und Kommunikation

Feuerwehr

  • Job-ID: J000008266
  • Startdatum: schnellstmöglich
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung:
    BesGr. A12 HmbBesG
  • Bewerbungsfrist: 10.07.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Hier finden Sie weitere Informationen: Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

1. Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Unterrichten:

  • Erteilung von Unterrichten in den Lehrgängen der BF, FF, WF und von Sonderlehrgängen durch die Feuerwehrakademie inkl. der Vor- und Nachbereitung in den Ausbildungsinhalten der Führung, Kommunikation (Fernmeldewesen), Feuerwehrrecht, Katastrophenschutz und lernfeldbezogen für den Bereich E-Learning in Theorie und Praxis
  • Vorbereitung, Planung und Durchführung von Seminaren und Workshops für diverse Veranstaltungen innerhalb der Feuerwehr
  • Entwicklung und Erstellung von Lehrplänen mit Lernzielen, Lerninhalten und Ausbildungsunterlagen
  • Erstellung, Planung und Aktualisierung von theoretischen und praktischen Lernerfolgskontrollen und Prüfungsunterlagen
  • Auswertung der Prüfungsunterlagen von durchgeführten Lernerfolgskontrollen

 

2. Tätigkeiten zur Innovationsförderung und Weiterentwicklung des Unterrichts:

  • Auswertung von Erkenntnissen aus Technik, Wissenschaft und Forschung im Hinblick auf die Weiterentwicklung von Unterrichtsinhalten mithilfe von Fachliteratur, Publikationen, Lehrinhalten anderer Feuerwehrschulen und in Abstimmung mit anderen Fachlehrer:innen der Feuerwehrakademie
  • Erstellung  von Lernzielen und Lerninhalten verschiedener Themenschwerpunkte der feuerwehrtechnischen Ausbildung gemäß Vorgaben der HmbLAPO-Fw und Lehrinhalte nach Curriculum
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Ausbildungsunterlagen und Unterrichtsmaterial zu den Themenschwerpunkten der Rechts- und Führungslehre
  • Mitarbeit in Arbeits- und Projektgruppen sowie weiteren Gremien zur Innovationsförderung des Unterrichts
  • Durchführung von Supervisionen zur Qualitätssicherung von Lehrinhalten der Lehrkräfte sowie die Teilnahme an Konferenzen und Besprechungen

 

3. Vertretung der Fachbereichsleitung:

  • Wahrnehmung sämtlicher Aufgaben der Fachbereichsleitung im Vertretungsfall
  • Dienst- und Fachaufsicht über den Fachbereich in Abwesenheit der Fachbereichsleitung
  • Personalführung und Personalaufsicht
  • Mitarbeit in Prüfungskommissionen für Abnahmen, Zwischen- und Abschlussprüfungen
  • Stellvertretende Leitung von Laufbahnlehrgängen LG 2.1

 

4. Einsatzdienst zur Aufrechterhaltung der Einsatzdienstqualifikation:

  • Mitarbeit als Sachgebietsleitung im Katastrophenschutz (Stab)
  • Teilnahme am Einsatzdienst der Feuerwehr Hamburg in der Funktion Organisatorische Leitung Rettungsdienst (ORGL) oder einer anderen, dem Statusamt angemessenen Verwendung im Einsatzdienst (Qualitätserhalt)

 

5. Abteilungsübergreifende Tätigkeiten:

  • Fachliche Prüfung von Fragestellungen zu extern erworbenen feuerwehrtechnischen Ausbildungsabschlüssen von Bewerber:innen hinsichtlich des curricularen Anforderungsprofiles der HmbLAPO-Fw im Auftrag des Personalrecruiting der Feuerwehr Hamburg.

 

Ihr Profil

Erforderlich

 

  • Sie besitzen die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2 im ersten Einstiegsamt der Fachrichtung Feuerwehr
  • Sie sind Beamt:in der Besoldungsgruppe A11 und verfügen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses über eine mindestens einjährige Erfahrungszeit im Statusamt A11
  • Sie besitzen die für die genannten Anforderungen und Aufgaben gesundheitliche Eignung.
  • Externe Bewerber:innen müssen als zukünftige Beamte der Freien und Hansestadt Hamburg ihre volle Feuerwehrdienstfähigkeit nach FwDv 300 im Rahmen einer Einstellungsuntersuchung beim Personalärztlichen Dienst nachweisen.

 

Hinweis:

  • Die Stelle wird ausschließlich als Beförderungsamt ausgeschrieben

Vorteilhaft

 

  • detaillierte Kenntnisse im Feuerwehrrecht
  • grundsätzliche Kenntnisse in den Feuerwehrdienstvorschriften
  • Kenntnisse im Katastrophenschutz (Zivilschutz und Katastrophenhilfegesetz, Hamburgisches Katastrophenschutzgesetz)
  • Kenntnisse im Telekommunikationsrecht
  • Kenntnisse der Gesetze zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung (SOG)
  • Kenntnisse im Grundgesetz (GG)
  • Pädagogische Kenntnisse in der Aus- und Fortbildung als ausbildende Person (z. B. Wachausbilder/-in, Didaktik-Methodik-Schulung der Feuerwehr im Rahmen der Laufbahnausbildung 2.1, Praxisanleiter/-in (PAL) oder Ausbildung nach Ausbildereignungsverordnung (AEVO))
  • Kenntnisse in der Kommunikations- und Fernmeldetechnik
  • gute Englischkenntnisse
  • ausgeprägte Einsatzleitungs- und Führungskompetenzen
  • fachliche Kenntnisse für die Nutzung von digitalen Medien für die weitere Entwicklung zur Nutzung moderner Bildungstechnologie (Digitale Medienkompetenz)
  • Koordinations- und Organisationsvermögen
  • sicheres Auftreten und Aufgeschlossenheit im Umgang mit Lehrgangsteilnehmer:innen, Kolleg:innen und der Öffentlichkeit
  • Teamfähigkeit
  • Ergebnis- und zielorientierte Denkweise
  • eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise
  • hohe soziale Kompetenz

 

Sie sollten über folgende persönlichen Kompetenzen verfügen:

 

  • Entscheidungsverhalten
  • Fachliche Kenntnisse
  • Kooperationsverhalten
  • Dienstleistungsorientierung

Unser Angebot

  • Eine hochinteressante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit, die Sie in hohem
    Maße fordern wird
  • Ein angenehmes Arbeitsklima in einem hochmotivierten Team an der Feuerwehrakademie
    sechs Wochen Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
  • Vergünstigtes ProfiTicket für öffentliche Verkehrsmittel (HVV)

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass Sie die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllen (weitere Informationen).