IT-Architekt oder IT-Architektin (m/w/d) mobile Kommunikation

Behörde für Inneres und Sport / Feuerwehr

  • Job-ID: J000008688
  • Startdatum: sofort
  • Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit
    (unbefristet)
  • Bezahlung: EGr. 11 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 16.08.2022
  • Anzahl der Stellen 1

Wir über uns

Sie haben Erfahrungen im Digitalfunk und begeistern sich für neue, moderne Softwareanwendungen mobiler Kommunikation und deren Weiterentwicklung?

Dann sind Sie genau richtig bei uns: Die Abteilung F06 Digitalisierung und Informationstechnik hat die Aufgabe, das Informationsmanagement der Feuerwehr Hamburg in der digital vernetzten Stadt zu entwickeln und zu betreiben. Dabei unterstützt das Sachgebiet F0620 Informations- und Kommunikationsservice die Kolleginnen und Kollegen dabei, die Betriebsfähigkeit des Einsatz- und Rettungsdiensts sowie der Verwaltung der Feuerwehr sicherzustellen und die Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit in Brandschutz, Technischer Hilfe und Rettungsdienst zu steigern. 

Unser Team aus engagierten Kolleginnen und Kollegen freut sich auf Ihre Bewerbung!

Weitere Informationen: zur Karriere bei der Feuerwehr Hamburg und zur Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Karriereseite für das Berufsfeld IT und Digitalisierung.

Ihre Aufgaben

Konzeptionierung von IT-Verfahren und Controllern (programmierbare Steuerungen) auf der Grundlage mobiler Kommunikation über TETRA für Wachen, Wehren, Einsatzkräfte und Fahrzeuge u.a.:

  • Marktanalyse, Adaption und Konzeptionierung neuer Technologien für die Digitalfunk-, Navigations- und mobile Alarmierungstechnik
  • Softwareentwicklung und Integration von IT-Verfahren und für Controller
  • First-Level-Support Digitalfunk

 

Second-Level-Support sowie Organisations- und Beratungsaufgaben:

  • Analyse, Diagnose und Behebung von Störungen in den TETRA-basierten Verfahren, den verbundenen Endgeräten und in den Controllern sowie Unterstützung und Steuerung bei der Störungsanalyse
  • Online- und Offline-Schulung der Anwenderinnen und Anwender im Gebrauch der o.g. Verfahren und der verbundenen Endgeräte

Ihr Profil

Erforderlich
  • ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium auf Bachelor-Niveau (z.B. Bachelor of Engineering Informationstechnik, Nachrichtentechnik oder Informations- und Kommunikationstechnik, Bachelor of Science Angewandte Informatik oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen, jeweils mit einschlägiger Berufserfahrung in Aufgabengebieten der ausgeschriebenen Stelle
  • oder eine abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Fachinformatiker:in, IT-Anwendungsentwickler:in, Systeminformatiker:in, IT-Systemkauffrau bzw. Systemkaufmann oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen, jeweils mit 4 Jahren einschlägiger Berufserfahrung in Aufgabengebieten der ausgeschriebenen Stelle.

Vorteilhaft
  • Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift (Level C1)
  • Fachkenntnisse in der selbständigen Konzeptionierung und Administration von Digitalfunk- und Navigationssystemen für Wachen, Wehren, Einsatzkräfte und Fahrzeuge,
  • Kenntnisse über Kommunikations- und Netzwerksysteme sowie der Weiterentwicklung von Schalt-, Mess- und Arbeitsunterlagen für alle Funkbereiche,
  • Kenntnisse im Projektmanagement und der Funktions- und Datenstrukturanalyse,
  • Kenntnisse in einer höheren Programmiersprache (vorzugsweise C#) und in der Datenbank-Programmierung,
  • Entscheidungsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft

 

Bewerben Sie sich gerne auch, wenn Sie die vorteilhaften Kriterien noch nicht erfüllen.


Unser Angebot

  • eine unbefristete, schnellstmöglich zu besetzende Stelle
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TV-L (Entgelttabelle: dies ist eine Gehaltsspanne bei einer möglichen Einstufung in die Stufen 1 bis 3 (abhängig von Berufserfahrungszeiten) von ca. 3.600 € bis ca. 4.000 € monatlichem Grundgehalt) 
  • einen (zukunfts-) sicheren Arbeitsplatz im Öffentlichen Dienst
  • flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten und Arbeitsplatzmodelle (z.B. mobiles Arbeiten)
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr bei Vollzeitbeschäftigung
  • betriebliche Altersversorgung und betriebliche Gesundheitsförderung und 
  • die Möglichkeit zum Erwerb eines HVV-ProfiTickets.

Ihre Bewerbung

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikationen,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.